BOSS OF THE PLAINS - PREMIUM BIBER COWBOYHUT


BOSS OF THE PLAINS - PREMIUM BIBER COWBOYHUT

Artikel-Nr.: C-95504730


Lieferzeit: CH 14 / EU 20 Werktage

670,00
Preis zzgl. MwSt., zzgl. Versand


Boss of the Plains - war ein leichter Allwetterhut, der 1865 von John B. Stetson für den amerikanischen Westen entworfen worden ist. Er sollte dauerhaft, wasserdicht und elegant sein - wie unsere Boss of the Plains - Made by RISA Hutwerkstatt & Hut-Factory. Dieses Design wurde später als der Cowboyhut bekannt.

Der erste Entwurf von John Batterson Stetson im Jahre 1865 hatte noch wenig Ähnlichkeit mit den Cowboyhüten wie wir sie aus zahlreichen Western- oder Cowboy-Filmen kennen. Der Urtyp aller Cowboyhüte, der Boss of the Plains, wie John Batterson Stetson ihn stolz nannte, hatte einen hohen, runden Hutkopf mit einer faltenfreien Krone. Die breite Krempe war rundherum, gerade und steif. Der Boss of the Plains war ein Arbeitshut mit einer grossen Tradition und von höchster Biber Qualität. Den Hut verziert ein Rebsband, dass in Form und breite dem Original entspricht. Die Innenausstattung mit einem ledernen Innenstirnband, dass im amerikanischen Stick von Hand vernäht worden ist.

Da Stetson aus einer Familie von Hutmachern stammte, wusste er ganz genau, welche Ansprüche ein guter Cowboy Hut erfüllen muss. Er sollte eine breite Krempe als Wetterschutz und einen hohen Kopf zur besseren Luftzirkulation haben. Ferner sollte der Hut in beide Richtungen wasserdicht sein und so notfalls auch zum Transport von Wasser geeignet sein. Um die geforderten Eigenschaften zu haben, fertigte er den ersten Hut mit einem Rand, der sieben Zoll breit war, und einer ungewöhnlich Kronenhöhe von sechs Zoll. Diese Form führte zusammen mit dem wasserdichten Material zu dem Spitznamen 10 Gallon für den Hut.

Heute werden die Cowboyhüte nicht nur in der amerikanischen Viehwirtschaft getragen, sondern auch dort, wo dem Idealbild und Mythos des Cowboys gehuldigt werden soll, beispielsweise von Country Musikern, bei Rodeos, von Westernreitern usw.

Boss of the plains - HUT-FACTORY.COM

Unser Boss of the Plains wird wie das Original mit einer hohen Hutkrone entworfen, um der Oberseite des Kopfes eine Isolierung gegen Hitze und Kälte zu bieten. Eine breite steife Krempe dient dem Schutz des Gesichtes, Hals und Schultern vor Sonne und Niederschlag. Der Boss of the Plains ist wie der ursprüngliche Biberpelz-Filzhut wasserdicht und lässte den Regen abperlen. Insgesamt ist unser Boss of the Plains wie das Original langlebig und angenehm leicht. Auf der Unterseite bekommt der Biberpelz Filzhut ein von Hand eingenähtes Schweissband mit einer amerikanischen Naht die den Filz nicht verletzt somit wasserdicht bleibt. Die hintere Naht hat wie dazumal einen praktischen Zweck, damit kann man die Vorderseite von der Rückseite unterscheiden. Die ursprünglichen Entwürfe von Stetson waren in der Farbe Natur mit einer vier Zoll Kronen und Krempe. Die Krempe ohne Einfassung und um die Krone wird ein Rebsband als Hutband verwendet.

Anpassungen / Aenderungen

Das geradlinige, runde, flachkrempige Original Boss of the Plains Design dominierte für etwa zwanzig Jahre. Die meisten Fotografien aus dem 19. Jahrhundert zeigen, dass die Hutkrone keine Falte hat. Die meisten Hüte hatten eine offen Kronen. Durch den täglichen Gebrauch wurde der Hut durch den Träger individuell angepasst. Viele Cowboys haben das ursprüngliche Aussehen ihres Boss of the Plains modifiziert. Insbesondere würde die Krone zunächst ungewollt, dann gezielt durch die Besitzer verbeult. Die Krempe wurde oft gerollt oder gebogen und manchmal wurde auch fantasievolle eine Verzierung hinzugefügt. Oft spiegelten sich diese Falten und Krempenformen wider, wo ein bestimmter Hutbesitzer lebte oder arbeitete, und in einigen Fällen konnten sogar Cowboys auf einzelnen Ranches durch die Falte in ihrem Hut zugeordnet oder identifiziert werden. Quelle: wikipedia

Wussten Sie ?

Jahrelang sorgte sich Stetson um die Abdichtung des Hutes und so entschied er sich schliesslich den Boss of the Plains aus Biberfilz zu machen. Es braucht ungefähr 42 Biberbauchfelle, um einen Boss of the Plains Hut von hoher Qualität herzustellen. Wegen des engen Filzgewebes sind die Boss of the Plains Hüte wasserdicht genug, um den Hut als Eimer zu verwenden. Eine Geschichte erzählt von einem Cowboy, der eine lange, trockene Prärie überquert. Seine Feldflasche war Lek, er rettete das Trinkwasser, indem er es in seinem Stetson trug. Stetson benützte in seiner Werbung Cowboys, die ihre Pferd mit einem Stetson wässern, dass Wasser wurde in der Hutkrone zu Pferd getragen. Der Hutträger könnte seinen Hutrand auch dazu verwenden, Wasser in den Mund einer Person zu leiten. Ein hochwertiger Boss of the Plains wird und wurde auch als Statussymbol angesehen.

Diesen Old West Cowboyhut finden Sie in keinem Warenhaus. Der Boss of the Plains ist eine Einzelanfertigung und wird nur in der Schweiz von Julian Huber und seinem Team von Hand nach Eingang der Bestellung eigens für Sie hergestellt.

 

Size Chart - Grössentabelle:

Kopfumfang in cm cm cm cm cm cm cm cm cm
Grösse 54 55 56 57 58 59 60 61 62

 


Boss_of_the_Plains


Zubehör

Produkt Hinweis Preis
HUTSTÄNDER HUTSTÄNDER
Die beste Art seinen Hut zu lagern oder aufzubewahren. 35,00 *
HUTBÜRSTE HUTBÜRSTE
Gut gepflegte Hüte halten länger. 24,00 *
HUTEINLAGE AUS KORK 2 mm HUTEINLAGE AUS KORK 2 mm
Für die optimale Passform. Je nachdem vorne & hinten oder seitlich hinter das Hutband legen. 4,00 *
HUTEINLAGE AUS KORK 3 mm HUTEINLAGE AUS KORK 3 mm
Für die optimale Passform. Je nachdem vorne & hinten oder seitlich hinter das Hutband legen. 4,00 *
HUT INNENFUTTER HUT INNENFUTTER
Sehr edel - im Winter als Kälteschutz, im Sommer als Schutz für das empfindliche Haupt. 50,00 *
* Preise zzgl. MwSt., zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Diese Kategorie durchsuchen: Western Hüte